HILFSPROJEKTE & HILFSGRUPPEN

Zahlreiche Hilfsprojekte und -gruppen bieten Unterstützung für Zugewanderte und Bedürftige. Um diese Hilfe anbieten zu können, suchen wir helfende Hände – Übernehmen auch Sie ein Ehrenamt! 

Momentan arbeiten wir mit der Kleiderkammer Lübbecke, einen Fahrdienst und der Fahrradwerkstatt zusammen.

 

Wir bieten Kurse im Begegnungszentrum, Patenschaften und Unterstützung bei Behördengängen, Angebote zur Freizeitgestaltung, kulturelle Veranstaltungen, Sprachkurse und vieles mehr.

 

Wir freuen uns auf jeden, der neue Ideen einbringt und in seiner Freizeit seine Hilfe anbieten kann und möchte. 

Im Formular rechts können Sie sich mit einem kurzen Text bei uns melden.

Bewerben Sie sich jetzt!

Geben Sie uns einen kleinen Einblick, wer Sie sind und wie Sie uns unterstützen möchten und können. Wir werden uns dann für ein Kennenlernen bei Ihnen melden.

  • Bitte besuchen Sie die DRK-Kleiderkammer Lübbecke

    im DRK-Kreisverband, Osnabrücker Str. 62


    Annahme & Ausgabe:
    mittwochs von 15:00 – 16:30 Uhr

    Was bekommt man in den Kleiderkammern?

    • Guterhaltene Kleider, Hosen, Jacken und Mäntel

    • Guterhaltene Schuhe und Stiefel für den Sommer/Winter

    • Wäsche, Bettzeug und Decken

     

    Wer erhält Kleidung?

    • Sozialhilfeempfänger

    • Nichtsesshafte

    • Asylbewerber

    • Menschen in akuter Notlage

    Kontakt:

    Dr. Heide Weitkamp, über den Kreisverband

    Telefon 05741 - 23286-0
    Telefax 05741 - 23286-10

    info@drk-altkreis-luebbecke.de

    KLEIDERKAMMER // SACHSPENDEN

  • Der Fahrdienst fährt regelmäßig jeden Montag durch alle Ortsteile nach Schnathorst zur Ausgabestelle der Tafel.

    Haltestellen nach Absprache. Dieser Service ist nicht auf Flüchtlinge begrenzt, sondern kann von allen Tafelbesuchern in Anspruch genommen werden.

     

    Darüberhinaus können bei Bedarf und vorheriger Absprache Fahrten zu Arztbesuchen und ähnlichem erfolgen.

    Kontakt:

    Bärbel Aussieker

    Tel: 05744/5421

    aussieker@t-online.de

    FAHRDIENSTE

  • Die Fahrradwerkstatt zieht um. Sie werden sie demnächst in der Kurzen Str. 2 in der Garage finden.

    Mittwochs von 10 – 12 Uhr

    Es können Fahrräder abgegeben werden, die nach Bedarf von Ehrenamtlichen und Flüchtlingen repariert werden.

    Wer ein Fahrrad abgeben möchte, kann dies während der Öffnungszeiten der Fahrradwerkstatt tun oder das Fahrrad von zuhause abholen lassen. Die Ausgabe der Räder erfolgt ebenfalls zu den Öffnungszeiten.

    Ebenso gesucht werden Fahrradanhänger und Kindersitze für Fahrräder und Autos.

    Kontakt

    Hermann Hägerbäumer
    Telefon 05744/3309
    hermann.haegerbaeumer@gmx.de

    FAHRRADWERKSTATT

  • Herzliche Einladung in das Begegnungszentrum für Geflüchtete, Einheimische und Interessierte.

     

    Wir treffen uns im Dorfgemeinschaftshaus Schnathorst, Am Bahnhof 4.

    Das neue Begegnungszentrum hat unter anderem die Funktion das interkulturelle Miteinander zu fördern und Strukturen für Begegnung zu schaffen.

     

    Hier sollen Angebote hinsichtlich der Integration von Flüchtlingen und von sozial Benachteiligten in der Gemeinde gefördert werden.

    Zum Beispiel die Ausrichtung regelmäßiger Angebote in den Bereichen:

    • Bildung und Kultur (Sprachkurse, Computerkurse, Vorträge, Bewerbungstraining.)

    • Freizeitgestaltung (Näh- und Handarbeitskurse).


    Konkret bieten wir zur Zeit an:

    Montags bieten wir eine Teestube an. Ergänzt wird das Angebot am Montag durch Vorträge.

    Dienstags hat das Internetcafé geöffnet. Es können erste Erfahrungen am PC gesammelt werden. Langfristig wollen wir auch Kurse zu bestimmter Software anbieten.

    Am ersten, vierten und letzten Mittwoch wird im Begegnungszentrum gestrickt.

     

    An jedem letzten Mittwoch im Monat ist abends der Stammtisch des Netzwerks der Flüchtlingshilfe Hüllhorst.

    Donnerstags werden wir produktiv im Nähcafé. Fünf Nähmaschinen sind vorhanden.

    BEGEGNUNGSZENTRUM

  • Familienpatenschaften, Angebote für Kinder, Kochen, Zimmer-/Wohnungspatenschaften

    Wichtig für die Integration ist der Kontakt zu Einheimischen. Viele Flüchtlinge und ihre Familien haben einheimische Paten, die ihnen bei der Eingliederung zur Seite stehen.

    Das zeitliche Engagement der einzelnen Paten ist sehr unterschiedlich und kann ganz nach ihren Möglichkeiten erfolgen.

    Alle 4 Wochen am letzten Mittwoch im Monat um 19 Uhr treffen sich die PatInnen zum Stammtisch im Begegnungszentrum, Am Bahnhof 4, um sich auszutauschen.

     

    In besonderen Situationen werden Patinnen und Paten durch Beratung unterstützt. Sollten Sie Interesse an einer Patenschaft haben, können Sie sich an Martina Buhlmann wenden.

    Kontakt:

    Martina Buhlmann

    Tel. 05741/232798

    Email: Martina.Buhlmann@gmx.de

    BETREUUNG

  • Bei der Arbeitssuche und anderen Behördengängen werden Flüchtlinge von Einheimischen unterstützt.

    Auch Praktika sind möglich.

    Joachim Mehnert hat bereits gute Erfahrungen gemacht und ist sehr zufrieden.

    Kontakt:

    Günter Obermeier
    Telefon 05741/9216
    guenter.obermeier@gmx.de

    BEHÖRDENGÄNGE / ARBEITSSUCHE

  • Viele Flüchtlinge können inzwischen offizielle Sprachkurse besuchen.

    Diejenigen, die keinen Anspruch auf einen Integrationskurs, der vom BAMF gefördert wird, werden von ehrenamtlichen LehrerInnen unterrichtet.

    Auch Frauen, die wegen ihrer kleinen Kinder an einem offiziellen Sprachkurs nicht teilnehmen können, haben die Möglichkeit, mit Ihren Kindern diese ehrenamtlichen Kurse zu besuchen.

    Diese Kurse finden in Oberbauerschaft, Hüllhorst, Holsen und Schnathorst statt.

    Kontakt:

    Marlies Rahe
    Telefon 05744/920084
    ml.rahe@web.de  

    SPRACHKURS

  • hexenHAUS - Perspektiven schaffen

    -Mobile Flüchtlingsberatung-

    Hilfe für Menschen in Krisensituationen e. V.

     

    Beratungsbüro:

    Schweidnitzer Weg 22 

     

    Postadresse:

    Schweidnitzer Weg 18

    32339 Espelkamp

     

    Mobil: 0152-04414264

    Fax: 05772/9737-11

     

    Email:     projekt-fb@hexenhaus-espelkamp.de

    Internet: www.hexenhaus-espelkamp.de

     INTEGRATIONSBERATUNG

  • Alle Sportvereine der Gemeinde Hüllhorst nehmen Flüchtlinge kostenfrei auf.

    Kinder haben die Möglichkeit, in den Schwimmkursen des Gemeindesportverbandes schwimmen zu lernen, beim TuS Tengern gemeinsam mit den Eltern die Halle auf Herz und Nieren zu erkunden....

    Haben auch Sie eine Idee?

    SPORT & KULTUR

Gemeinde Hüllhorst

Löhner Straße 1  |  2609 Hüllhorst

Flüchtlings- und
Integrationsbeauftragter:

Kahraman Tsikha

Telefon: 05744 9315-336

E-Mail: Kahraman.Tsikha@huellhorst.de